Datenschutz Impressum

Dokument-Nr. 12778
Klein, Johann / Johannes an Bischöfliches Ordinariat Speyer
Reipoltskirchen, 14. Februar 1923

2 Beilagen.
In Erledigung des oberhirtlichen Auftrages v. 9. Febr. beehre ich mich ehrerbietigst gehorsamst Nachstehendes zu berichten:
Die Angaben des beiliegenden Gesuches sind zum Teil übertrieben, zum Teil unrichtig. Der Gesuchsteller ist Invalide, der als Eisenbahner i. J. 1918 infolge Berufsunfalles beide Beine verloren hat. Er bezieht eine Rente als zu 100 % erwerbsunfähiger Kriegsinvalide; außerdem erhält er reichliche Unterstützungen der Kriegsfürsorge. Schon wenigstens 3 mal wurden ihm durch Vermittlung des Bezirksamtes schöne u. gutbezahlte Dienststellen an der Eisenbahn angeboten, welche seinem körperlichen Zustande entsprachen, die er aber jedes mal ablehnte. Seine Wohnung ist gewiß beschränkt u. mangelhaft; allein in der Gemeinde stehen 2 geräumige Wohnungen für ihn zur Verfugung; er weigert sich aber dieselben zu beziehen u. fordert von der Gemeinde einen Neubau, der ihm natürlich nicht gewährt werden kann.
186v
Mit seinen fortwährenden Eingaben u. Beschwerden an hohe u. höchste Stellen (Regierung, Reichstag, Reichspräsident u. s. w.) ist er ein Schrecken der Behörden besonders des Bezirksamtes u. der Fürsorgestellen geworden. Der Mann ist nervös überreizt u. sein derzeitiger Aufenthalt im Krankenhause Kaiserslautern dient dem Vernehmen nach neben seiner körperlichen Pflege auch der Beobachtung seines Geisteszustandes. Seine Familie ist recht zu bedauern u. kann eine Unterstützung derselben nur befürwortet werden; zu einer Bereitstellung der Kosten für einen Hausbau, die sich wenigstens auf 3-4 Millionen Mark belaufen würden, besteht sicher keine Veranlassung. Die beste Hilfe für Braun wäre eine Berufsbeschäftigung, wie sie ihm schon einige mal angeboten wurde, da die fortwährende Untätigkeit seinen Geistes- u. Nervenzustand nur noch mehr zerrütten wird.
Ehrerbietigst gehorsamst
J. Klein, Pfarrer
186r links oben unter dem Datum von unbekannter Hand notiert, vermutlich vom Empfänger: "[ein Wort unlesbar] 16. 2. 23".
Empfohlene Zitierweise:
Klein, Johann / Johannes an Bischöfliches Ordinariat Speyer vom 14. Februar 1923 , Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 12778, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/12778. Letzter Zugriff am: 30.03.2020.
Online seit 23.07.2014