Datenschutz Impressum

Dokument-Nr. 13743
Sauer, Joseph an Pius XI.
Mannheim, 28. April 1924

Heiligster Vater!
Durch gütige Vermittelung des Caritasverbandes für die Erzdiözese Freiburg i.Br. gelangten wir vor einigen Tagen in den Besitz von ca 70 Meter Flanell, die Euere Heiligkeit unserm seit 1901 bestehenden, zur Zeit 75 Knaben im Alter von 5 bis 14 Jahren verpflegenden Waisenhause, das Schwestern aus der Kongregation des hl. Vincentius von Paul aus dem Mutterhause Strassburg im Elsass und nunmehr Mainz zur Betreuung anvertraut ist, zuzuteilen geruhten.
Wir wagen es, Euerer Heiligkeit für diesen neuen Beweis väterlicher Fürsorge und Liebe allerherzlichstes "Vergelt's Gott!", tiefgefühltesten Dank zu Füssen zu legen.
Wiederholt hatten wir das Glück, insbesondere in den letzten Jahren wirtschaftlicher und finanzieller Not, der tatkräftigen Hilfe Euerer Heiligkeit teilhaftig zu werden, und unser Haus, untergebracht in fremden Räumen, verdankt die Möglichkeit seines Fortbestehens in ganz besonderer Weise der helfenden Liebe Euerer Heiligkeit.
Demütigst erbitten wir für die uns Anvertrauten und für unser Wirken Euerer Heiligkeit väterlichen Segen und wagen die Versicherung kindlicher Dankbarkeit, Ehrfurcht und Untertänigkeit.
155v
Unser Haus erfleht Euerer Heiligkeit Gottes reichsten Segen und verbleibet in tiefster Ehrfurcht
untertänigst und gehorsamst:
Joseph Sauer
Prälat.
155v, rechts unterhalb des Textkörpers hds. von unbekannter Hand: "[ein Wort unlesbar]".
Empfohlene Zitierweise:
Sauer, Joseph an PiusXI. vom 28. April 1924 , Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 13743, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/13743. Letzter Zugriff am: 27.02.2020.
Online seit 18.09.2015