Datenschutz Impressum

Dokument-Nr. 15388
Pacelli, Eugenio an Deutscher Episkopat
München, 16. Januar 1924

Der Heilige Stuhl erhielt mit grösster Genugtuung Kunde davon, dass in den letzten Jahren in manchen Ländern der Jahrestag der Krönung Seiner Heiligkeit ausserordentlich feierlich begangen wurde.
Die glückliche Wiederkehr des Tages (12. Februar) gab Anlass nicht nur zum gewöhnlichen Austausch von Höflichkeiten und offiziellen Gratulationen von Seiten der Regierungen oder der diplomatischen Missionen, sondern vereinigte auch den Episkopat, Klerus und die katholische Laienwelt zu machtvollen Kundgebungen des Glaubens und ihrer Anhänglichkeit an die geheiligte Person des Nachfolgers Petri.
Man begreift leicht, wie sehr solche Manifestationen dazu dienen, die hl. Bande enger und enger zu knüpfen, mittels denen die Katholiken der Welt sich verbunden fühlen müssen mit dem obersten Lehr- und Hirtenamt, worauf die Einheit der hl. Kirche ruht und wovon folgerichtig jene wunderbare Ausbreitungs- und Widerstandskraft ausgeht, welche sie, Gott sei Dank, felsenfest gemacht hat und noch macht gegen die Schläge und Angriffe ihrer sichtbaren und unsichtbaren Feinde.
Das Bestreben der Hochwürdigsten Herren Erzbischöfe
152v
und Bischöfe wird es daher ohne Zweifel sein, diese Liebe zum Heiligen Vater zu verbreiten, in ausdauernder, kluger und unermüdlicher Weise in allen Herzen zu vertiefen und Ehrfurcht, Bewunderung und lebendige Teilnahme an allem was die Person des Heiligen Vaters, Seine Unternehmungen, den Einfluss Seiner grossen Weltmission betrifft in die Herzen der Gläubigen zu pflanzen.
So könnte das Krönungsfest der "Tag des Papstes" werden und das Zeichen und die Bedeutung einer allgemeinen machtvollen Kundgebung der Liebe tragen, womit die Katholiken aller Nationen wetteifern, es zu feiern mit jener Zartheit und jenen Gefühlen der Erhebung, mit denen Kinder des Vaters Fest zu begehen pflegen.
Den Hochwürdigsten Herren Erzbischöfen und Bischöfen darf ich daher nahelegen zu erwägen, wie in einer den gegenwärtigen Verhältnissen entsprechenden Weise in Ihren Diözesen der nächste Jahrestag der Krönung Seiner Heiligkeit ausgezeichnet werden könnte.
Für gütige Zusendung von Berichten über etwa stattgehabte besondere Veranstaltungen bei dieser Gelegenheit sehr dankbar, mit dem Ausdruck tiefer Verehrung und Wertschätzung
Ergebenst!
Empfohlene Zitierweise:
Pacelli, Eugenio an Deutscher Episkopat vom 16. Januar 1924 , Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 15388, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/15388. Letzter Zugriff am: 28.02.2020.
Online seit 18.09.2015