Datenschutz Impressum

Dokument-Nr. 2980
[Schynse, Katharina] an [Dolci, Angelo Maria]
[Pfaffendorf], 24. Januar 1919

Hochwürdigster Herr Prälat!
Da sich mich gerade Möglichkeit und Gelegenheit zur Absendung von Messstipendien per Wertbriefe bietet, bitte ich, mir gestatten zu wollen, dass ich diesel ben an Eur. Gnaden richte mit der ehrerbietigen Bitte, diesel ben gnädigst an die Propaganda fide für die Missionare weiter leiten zu wollen. Es sind dies 679 Intentionen mit 1550 Mark, laut umseitigen Verzeichnis.
Eur. Gnaden erlaube ich mir auch für die sehr gütigen Zeilen v. 31. v. M. aufrichtigst zu danken, wie auch für die gütigst gewährte hl. Messe. Ich hoffe, dass die 50000 M. seitens des Leihhauses in Fulda jetzt der Königl. Bayer. Bank in München zu Gunsten des Contos der Apostolischen Nuntiatur überwiesen sind. Um Aufsehen zu verweiden, sollte der Betrag an Se. Exc. Den Herrn Herzbischof v. Faulhaber gesandt werden; doch infolge eingetretener Schwierigkeiten, abhanden gekommener Briefe an Se. Excellenz, wohl durch die Zensur und Sperre veranlasst, gab ich Weisung, den Betrag, - der doch als Schuld unserer Missionsvereinigung angesehen werden muss, – direct [sic] Apostolischen Nuntiatur überweisen zu lassen aus Besorgnis, es möchten Verhältnisse eintreten, die ans der Abdragung unserer Schuld behindern könnten.
Hochw. P. Resch von den Pallottinern, der nach München gereist ist, dürfe vielleicht Eur. Gnaden mündlich Näheres mitteilen: 25000 für den Hl. Vater und 25000 M. für die Propaganda fide.
4v
Ich hoffe, dass der Kelch bald ankommt, da schon im Juni bestellt. Es muss derselbe sein wie jener, den wir der Apostolischen Nuntiatur-Kapelle zur Zeit Sr Em. des Herrn Cardinals A. Frühwirth gestiftet haben. Ich kann ihn leider der Sperre wegen nicht vorher prüfen.
Ev. Empfangsmeldung der Messstipendien gestatte ich mir der Sicherheit wegen an den Herrn Schynse p. Adr. Res. P. M. Klugelmann, Missionshaus, Limburg Lahn, zu erbette, denn die meisten Briefe kommen nicht ins besetzte Gebiet.
Mit ehrfurchtsvollem Danke für jede gütige Bemühung habe ich die Ehre zu sein
Eur. Gnaden
Gehorsame Dienerin
Catharina Schynse
Beiliegend 31 Scheine à 50 M. = 1550 Mark
Empfohlene Zitierweise:
[Schynse, Katharina] an [Dolci, Angelo Maria] vom 24. Januar 1919 , Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 2980, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/2980. Letzter Zugriff am: 20.10.2019.
Online seit 04.06.2012