Datenschutz Impressum

Dokument-Nr. 3828
Klein, Kaspar an Pacelli, Eugenio
Paderborn, 06. April 1923

Exzellenz!
Soeben erhalte ich das sehr geschätzte Schreiben Euer Exzellenz vom 2. d. M. mit beiliegendem Scheck über die hohe Summe von 7.000 $ als Geschenk des Heiligen Vaters. Mir fehlen die Worte, um für diesen neuen Beweis der wohlwollenden Gesinnung Sr. Heiligkeit gegenüber der Not des deutschen Vaterlandes meiner Dankbarkeit gebührend Ausdruck zu verleihen. Wie freudig und wie dankbar wird die Gabe begrüßt werden in jenen Kreisen, für die sie nach der Absicht des Heiligen Vaters bestimmt ist. Daß die Intention Sr. Heiligkeit bis ins Kleinste erfüllt wird, werde ich als eine hl. Pflicht betrachten. Darf ich Euer Exzellenz bitten, dem Heiligen Vater meinen ehrfurchtsvollsten tiefempfundenen Dank auszusprechen?
Die Osterwoche legt es mir nahe, Ihnen ein gnadenreiches Alleluja zuzurufen. Möge des glorreich Auferstandenen Gnade und Kraft Euer Exzellenz im reichsten Maße zu teil werden! Gewiß vereinigen wir uns in dem Wunsche, daß bald überall der wahre Friede unter den Völkern herrsche. Ein großer Teil meiner Diözese leidet augenblicklich unter der Besatzung durch die Franzosen und Belgier. Unser Trost ist, daß alle Fäden der Geschichte in den Händen Gottes zusammenlaufen und daß am Webstuhl der Zeit nicht nur Menschen sitzen sondern Gott selbst,
141v
der den Einschlag gibt und auch den Ausschlag. In te, Domine, speravi, non confundar in aeternum.
In der Gesinnung ehrerbietigster Verehrung und innigster Dankbarkeit habe ich den Vorzug, mich zu nennen
Euer Exzellenz
ergebensten
+ Kaspar
Empfohlene Zitierweise:
Klein, Kaspar an Pacelli, Eugenio vom 06. April 1923 , Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 3828, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/3828. Letzter Zugriff am: 18.10.2019.
Online seit 23.07.2014