Datenschutz Impressum

Dokument-Nr. 4439

Eissfeldt, Otto: [Kein Betreff], in: Zeitschrift für alttestamentliche Wissenschaft und die Kunde des nachbiblischen Judentums N. F. 4,4, 1927
[Abschrift]
"Der Besuch des September-Meetings der Society for Old Testament Study, über das der Herausgeber in dem vorigen Heft dieser Zeitschrift berichtet hat, hat bei uns deutschen Teilnehmern den Wunsch nach einer der englischen ähnlichen Gesellschaft wachgerufen. Als sich dann wenige Wochen später beim ersten deutschen evangelischen Theologen-Tag in Eisenach die evangelischen Alttestamentler zu einer Sektion zusammenfanden, wurden wir uns des wertvollen Besitzes bewußt, den wir – neben dieser überkonfessionellen Zeitschrift – in dem seit 1921 im Anschluß an die Orientalisten-Tage gehaltenen überkonfessionellen Alttestamentler-Tagungen haben, und wir waren einstimmig der Meinung, daß die alttestamentlichen Sektionen der Theologen-Tage sich keinesfalls als Ersatz der mit den Orientalisten-Tagen verbundenen Alttestamentler-Tagungen betrachten könnten und wollten, daß vielmehr jene Alttestamentler-Tagungen auf alle Weise zu fördern seien. Aus solchen Erwägungen heraus ist in der Alttestamentler-Sektion des Eisenacher Theologen-Tages der folgende Antrag eingebracht worden:
""Die alttestamentliche Sektion des ersten deutschen evangelischen Theologen-Tages beschließt die Gründung einer überkonfessionellen deutschen Gesellschaft zur Förderung der alttestamentlichen Wissenschaft.
Die Gesellschaft soll nicht eigentlich eine neue Organisation
24v
sein und noch weniger den Anlaß geben zu einer neuen Tagung, sie soll vielmehr nur der Erhaltung und Stärkung der schon bestehenden Einrichtungen und Bestrebungen dienen, nämlich
1. der Zeitschrift für die alttestamentliche Wissenschaft;
2. dem den Orientalisten-Tagungen angegliederten Alttestamentler-Tag;
3. dem Verkehr der deutschen Alttestamentler mit denen des Auslands, namentlich mit der englischen Society for O. T. Study;
4. der Abwehr von Angriffen auf den Unterricht des Hebräischen in Schule und Hochschule und auf das Hebräische als Fach der theologischen Examina.["]
Da die, nur einen Ausschnitt der Alttestamentler darstellende Sektion des Theologen-Tages sich nicht für befugt hielt, die Gründung der Gesellschaft zu vollziehen, wurde beschlossen, den Antrag in dieser Zeitschrift zu veröffentlichen und damit die für unsere Wissenschaft interessierte Oeffentlickeit zu einer Erörterung aufzufordern, die Gründung selbst aber und die Festlegung aller Einzelheiten (Art der Vorstandswahl usw.) für den im Anschluß an den Bonner Orientalisten-Tag im August 1928 zu haltenden Alttestamentler-Tag in Aussicht zu nehmen. Nur wurde, um den auf die Gründung der Gesellschaft hinzielenden Bestrebungen einen festen Mittelpunkt zu geben, der bisherige Leiter der Alttestamentler-Tage, Volz - Tübingen, auf Antrag Sellin - Berlin zum vorläufigen Vorsitzenden gewählt.
So ergeht hiemit an die deutschen Alttestamentler die Bitte, den Plan zu erwägen und ihre Meinungen darüber dem genannten Vor-
25r
Vorsitzenden [sic], Prof. Paul Volz, Tübingen, Neckarhalde 55, oder an Herrn Prof. Lorenz Dürr, Braunsberg (Ostpr.), oder an Herrn Dr. H.  Torczyner, Berlin W 50, Bambergerstr. 57, die sich zur Entgegennahme solcher Mitteilungen freundlichst bereit erklärt haben, oder endlich dem Unterzeichneten mitzuteilen. Es ist aber erwünscht, daß wir schon jetzt noch einen Schritt weiter kommen. Der Bonner Ortsausschuß für den Orientalisten-Tag würde es, wie ich von einem seiner Mitglieder erfahre, sehr begrüßen, wenn er sich bei seinen Vorbereitungen auf eine wenigstens keimhaft bestehende deutsche Gesellschaft zur Förderung der alttestamentlichen Wissenschaft stützen könnte. So erlaube ich mir, diejenigen Leser unserer Zeitschrift, die dem vorgetragenen Plan zustimmen, zu bitten, daß sie schon jetzt ihre vorläufigen Beitrittserklärungen einem der vier genannten Alttestamentler zusenden möchten.
O. Eissfeldt, Halle a. S. Seydlitzstraße 14 a I["]
Siehe die textidentische Anlage im Archiv der Kongregation für das Katholische Bildungswesen (Dokument Nr. 2002).
Empfohlene Zitierweise:
Eissfeldt, Otto, [Kein Betreff]in: Zeitschrift für alttestamentliche Wissenschaft und die Kunde des nachbiblischen Judentums N.F. 4,4 vom 1927 , Anlage, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 4439, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/4439. Letzter Zugriff am: 24.09.2020.
Online seit 20.01.2020, letzte Änderung am 20.01.2020