Datenschutz Impressum

Dokument-Nr. 8659
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro
Berlin, 12. November 1920

Regest
Der Reichsgesetzesentwurf über die Schulreform wurde durch einen ähnlichen ersetzt und wird in Kürze bei einer Konferenz in Bamberg diskutiert. Nach Unterredungen mit dem Reichsaußen- und -arbeitsminister sowie mit dem Reichskanzler stellte sich heraus, dass der besagte Gesetzesentwurf keine Initiative der Reichsregierung ist und dass diese auch kein Interesse an dessen Verabschiedung hat. In Bezug auf die Verhandlungen über das Konkordat wird Pacelli Gasparri eine zufriedenstellende schriftliche Erklärung des Reichsaußenministers zukommen lassen. Pacelli wird am 14. November wieder in München sein.
[Kein Betreff]
Noto progetto scolastico ritirato, però fu sostituito da altro non molto diverso che dovrà essere discusso in questi giorni conferenza scolastica Bamberga. Ciò non ostante, in seguito conversazione non solo col Ministro Esteri, ma anche col decano 2 e col Ministro Lavori sacerdote Brauns, assai influente nel Gabinetto, ho potuto constatare che Governo, in quanto tale, è assolutamente estraneo al progetto, tanto che Ministro finora nemmeno lo conosce trattandosi solamente lavoro preferibile Ministro Interni. Anzi, data attuale costituzione Gabinetto almeno finché questo durerà, simile progetto non avrebbe probabilità alcuna d'essere approvato.
Circa trattative Concordato analogamente ho potuto, sebbene non senza difficoltà, ottenere dal Ministro Esteri dichiarazione scritta soddisfacente, che invio per posta a V. E. Rma.
Parto domani per Monaco ove giungerò domenica mattina.
Pacelli
1Protokollnummer rekonstruiert aus Protokollbuch.
2Bei Telegramm Nr. 374 ist ein Entschlüsselungsfehler aufgetreten. Im Entwurf des Telegramms heißt es "Cancelliere".
Empfohlene Zitierweise:
Pacelli, Eugenio an Gasparri, Pietro vom 12. November 1920 , in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Dokument Nr. 8659, URL: www.pacelli-edition.de/Dokument/8659. Letzter Zugriff am: 16.12.2019.
Online seit 14.01.2013, letzte Änderung am 29.09.2014