Datenschutz Impressum

Theodor Kubina

* 16. April 1880, ✝ 13. Februar 1951
Bischof von Tschenstochau 1926
Studium der Theologie in Breslau und Rom, 1906 Priesterweihe, 1911 Kaplan in Berlin, 1917 Pfarrer in Kattowitz, 1918 Gründer der "Theologischen Sektion" in Oberschlesien, 1926 Bischof von Tschenstochau, 1931 Dr. h. c. in Krakau.
Literatur
HINKEL, Sascha, Adolf Kardinal Bertram. Kirchenpolitik im Kaiserreich und der Weimarer Republik (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte, B 117), Paderborn 2010, S. 296.
NITECKI, Piotr (Hg.), Biskupi Kościoła w Polsce. Słownik Biograficzny, Warschau 1992 S. 116.
VIAF: 67672349
Empfohlene Zitierweise
Theodor Kubina, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 11058, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/11058. Letzter Zugriff am: 29.10.2020.
Online seit 04.06.2012
Als PDF anzeigen