Datenschutz Impressum

Peter Joseph Lausberg

* 30. November 1852, ✝ 30. August 1922
Weihbischof in Köln 1914
Studium der Theologie in Münster und im Priesterseminar Köln, 1876-1880 Kaplan bei St. Martin in Fouron, Lehrer der höheren Knabenschule der Lazariten, Lehrer am Erziehungsinstitut der Töchter vom heiligen Kreuz in Theux, 1898 Domvikar in Köln und Kanzlist am Generalvikariat, 1893 Pfarrer in bei St. Mariä Empfängnis in Düsseldorf, 1900 Präses des Priesterseminars in Köln, 1914 Domkapitular und Titularbischof von Thyatira sowie Weihbischof in Köln, 1921 Domdechant in Köln.
Literatur
HEGEL, Eduard, Peter Joseph Lausberg, in: GATZ, Erwin (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1983, S. 436.
VIAF: 189902808
Empfohlene Zitierweise
Peter Joseph Lausberg, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 12002, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/174126093. Letzter Zugriff am: 12.12.2019.
Online seit 31.07.2013
Als PDF anzeigen