Datenschutz Impressum

Wladimir Ledóchowski SJ

* 07. Oktober 1866, ✝ 13. Dezember 1942
General der Jesuiten 1915
1884 Studium der Rechtswissenschaften in Wien, 1885 Studium der Theologie in Tarnów und an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom, 1889 Dr. phil., 1889 Eintritt in den Jesuitenorden, 1892 Studium der Theologie in Krakau, 1894 Priesterweihe, 1900 Rektor des Jesuitenkollegs in Krakau, 1901 letzte Gelübde, 1902 Provinzial für Galizien, 1906 deutscher Assistent des Generals der Jesuiten, 1915 General der Jesuiten, 1915-1918 Verlegung der Jesuitenkurie nach Zizers in der Schweiz, 1918 Residenz im Germanicum im Rom, 1922 Errichtung eines zentralen Sekretariats der Jesuiten in der "Marianischen Kongregation" und Förderung des Jesuitenordens durch Papst Pius XI., 1923 Anpassung des jesuitischen Ordensrechts an den Codex Iuris Canonici von 1917, 1931 Errichtung von drei Ordensprovinzen im Deutschen Reich, 1929 Reform der Ordensassistenzen, 1938 Anpassung der jesuitischen Studienordnung an die päpstlichen Richtlinien von 1931 und Unterstützung in der Ordensführung durch den Vikar Maurice Schurmans, 1941 Reform des Ordensschulwesens.
Literatur
CHENAUX, Philippe, Father Włodzimierz Ledóchowski (1866–1942): Driving Force behind Papal Anti-Communism during the Interwar Period, in: Journal of Jesuit Studies 5 (2018), S. 54-70.
Ledóchowski, Włodzimierz Dionizy, in: jezuici.krakow.pl (Letzter Zugriff am: 15.11.2009).
Ledóchowski, Wladimir, in: KOCH, Ludwig, Jesuiten-Lexikon. Die Gesellschaft Jesu einst und jetzt, Bd. 2,Paderborn 1934, ND Löwen-Heverlee 1962, Sp. 1085-1088.
LOHMANN, Hartmut, Ledochowski, Wlodimir, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 4 (1992), Sp. 1341-1343, in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 23.08.2018).
NATOŃSKI, Bronisław, Ledóchowski (Halka-Ledóchowski) Włodzimierz Dionizy (1866-1942), in: Polski Słownik Biograficzny, Bd. 16, Krakau u. a. 1971, S. 635-637.
PINSKER, Ledóchowski, P. Wladimir Gf., in: Österreichisches Biographisches Lexikon 1815–1950 5 (1972), S. 88, in: www.biographien.ac.at/oebl (Letzter Zugriff am: 13.11.2018).
SCHATZ, Klaus, Geschichte der deutschen Jesuiten (1814-1983), Bd. 5: Glossar, Biogramme, Gesamtregister, Münster 2013, S. 258.
WOLTER, Hans, Ledóchowski, Wladimir Graf, in: Neue Deutsche Biographie 14 (1985), S. 46 f., in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 11.05.2011).
WRBA, Johannes, Ledóchowski, Wladimir, in: Lexikon für Theologie und Kirche3 6 (1997), Sp. 738.
VIAF: 57522048
Empfohlene Zitierweise
Wladimir Ledóchowski SJ, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 12038, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/123494672. Letzter Zugriff am: 22.11.2019.
Online seit 17.06.2011, letzte Änderung am 25.02.2019
Als PDF anzeigen