Datenschutz Impressum

Antonino Zecchini SJ

* 07. Dezember 1864, ✝ 07. März 1935
Apostolischer Delegat für Litauen
1879 Eintritt in den Jesuitenorden, Studium in Frankreich, Spanien und Polen, 1901-1921 Dozent für kanonisches Recht am Seminar in Görze, 1921 Apostolischer Visitator in Litauen, 1922 Titularerzbischof von Mira und Apostolischer Delegat in Litauen (bis 1927), Estland (bis 1932) und Lettland, 1924 Apostolischer Administrator ebenda, 1926 Internuntius in Lettland.
Quellen
Annuaire Pontifical Catholique 1936, Paris 1936, S. 935.
Literatur
DE MARCHI, Giuseppe, Le nunziature apostoliche dal 1800 al 1956, Rom 1957, S. 161.
PAGANO, Sergio / CHAPPIN, Marcel / COCO, Giovanni (Bearb.), I "Fogli di Udienza" del Cardinale Eugenio Pacelli Segretario di Stato, Bd. 1: 1930 (Collectanea Archivi Vaticani 72), Vatikanstadt 2010, S. 507.
VIAF: 149347828
Empfohlene Zitierweise
Antonino Zecchini SJ, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 14050, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/14285767X. Letzter Zugriff am: 22.10.2019.
Online seit 31.07.2013, letzte Änderung am 29.09.2014
Als PDF anzeigen