Datenschutz Impressum

Karl Borromäus Adam

* 22. Oktober 1876, ✝ 01. April 1966
Professor für Dogmatik in Tübingen 1919-1949
Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Hinweise unter Quellen und Literatur.
Literatur
Adam, Karl, in: Ludwig-Maximilians-Universität München. Katholisch-Theologische Fakultät. Geschichte der Fakultät. Professoren und Professorinnen seit 1826, in: www.kaththeol.uni-muenchen.de/ueber_die_fak/gesch_fakultaet/profs_1826_2013/adam/index.html (Letzter Zugriff am: 08.06.2017).
Adam, Karl, in: Munzinger Online. Personen. Internationales Biographisches Archiv, in: www.munzinger.de (Letzter Zugriff am: 25.04.2017).
HÜLSBÖMER, Raphael, Karl Adam im Visier der kirchlichen Glaubenswächter. Einblicke in das Zensurverfahren gegen den Tübinger Dogmatiker von 1926 und 1931-1933, in: Rottenburger Jahrbuch für Kirchengeschichte 30 (2011), S. 179-201.
KREIDLER, Hans, Eine Theologie des Lebens: Grundzüge im theologischen Denken Karl Adams (Tübinger Theologische Studien 29), Mainz 1988.
KREIDLER, Hans, Adam, Karl, in: Lexikon für Theologie und Kirche3 1 (1998), Sp. 141 f.
SCHERZBERG, Lucia, Adam, Karl Borromäus, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 30 (2009), Sp. 1-20, in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 20.07.2016).
SCHERZBERG, Lucia, Kirchenreform mit Hilfe des Nationalsozialismus. Karl Adam als kontextueller Theologe, Darmstadt 2001.
VIAF: 76354114
Empfohlene Zitierweise
Karl Borromäus Adam, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 1542, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/118842684. Letzter Zugriff am: 13.11.2019.
Online seit 29.01.2018
Als PDF anzeigen