Datenschutz Impressum

Norbert Weber OSB

* 20. Dezember 1870, ✝ 03. April 1956
Erzabt von St.Ottilien
Studium an der Philosophisch-Theologischen Hochschule in Dillingen, 1895 Eintritt in den Benediktinerorden und Priesterweihe, 1897 Gelübde, 1901 Subprior, 1902-30 Abt von St. Ottilien, Ausbau der Missionsgesellschaft St. Benedictus zur Benediktinerkongregation.
Literatur
RENNER, P. Frumentius (Hg.), Norbert Weber, in: Lebensbilder aus dem Bayerischen Schwaben, Bd. 11, Augsburg 1977, S. 327-347.
SCHÄFER, Cyrill, Stella Maris. Größe und Grenzen des ersten Erzabtes von St. Ottilien P. Norbert Weber OSB 1870–1956, St. Ottilien, 2005.
Schematismus der Geistlichkeit des Bistums Augsburg 1917, Augsburg 1917, S. 296.
Weber, Norbert, in: Biographia Benedictina, in: www.benediktinerlexikon.de (Letzter Zugriff am: 02.02.2012).
VIAF: 30306308
Empfohlene Zitierweise
Norbert Weber OSB, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 17048, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/117170364. Letzter Zugriff am: 20.02.2020.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 04.06.2012
Als PDF anzeigen