Datenschutz Impressum

Augustin Rosentreter

* 13. Januar 1844, ✝ 04. Oktober 1926
Bischof von Kulm 1899
1861 Studium der Theologie in Pelplin, Bonn und Münster, 1870 Priesterweihe, 1871 Professor der Exegese in Pelplin, 1876 Studium an der deutschen Nationalstiftung Santa Maria dell'Anima in Rom und in Palästina, 1885 Direktor des katholischen Lehrerseminars in Berent, 1887 Regens des Pelpliner Priesterseminars und Domkapitular, 1896 Dr. theol. h.c. in Münster, 1899 Bischof von Kulm.
Literatur
PISZCZ, Edmund, Rosentreter, Augustinus (1844-1926), in: GATZ, Erwin (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1983, S. 630-632.
Rosentreter, August(inus), in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (Letzter Zugriff am: 15.06.2011).
WALKUSZ, Jan, Duchowieństwo katolickie diecezji chełmiński 1918-1939 [Der katholische Klerus der Kulmer Diözese 1918-1939], Pelplin 1992.
WOLF-DAHM, Barbara, Rosentreter, Augustinus, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 7 (1994), Sp. 695-698, in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 16.06.2014).
VIAF: 60278992
Empfohlene Zitierweise
Augustin Rosentreter, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 18025, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/18025. Letzter Zugriff am: 08.08.2020.
Online seit 17.06.2011, letzte Änderung am 29.09.2014
Als PDF anzeigen
Dokumente mit dieser Kurzbiografie