Datenschutz Impressum

Adam Stefan Sapieha

* 14. Mai 1867, ✝ 23. Juli 1951
Bischof von Krakau 1911, Erzbischof von Krakau 1926, Kardinal 1946
1886 Studium der Rechtswissenschaften und Theologie in Wien, Lille, Krakau, Innsbruck und Rom, 1893 Priesterweihe, 1896 Dr. iur. utr., 1897-1901 Vizekanzler des Priesterseminars in Lemberg, 1906 Päpstlicher Geheimkämmerer, 1911 Bischof von Krakau, 1926 Erzbischof von Krakau, 1926 Dr. h. c. der Jagiellonen-Universität in Krakau, 1946 Kardinal, 1949 Dr. h. c. der Katholischen Universität Lublin.
Literatur
BRÄUER, Martin, Handbuch der Kardinäle 1846-2012, Berlin 2014, S. 302, in:www.degruyter.com (Letzter Zugriff am: 16.11.2015).
WOLNY, Jerzy, Sapieha Adam Stefan (1867-1951), in: Polski Słownik Biograficzny, Bd. 34, Krakau u. a. 1992/93, S. 539-556.
VIAF: 40189672
Empfohlene Zitierweise
Adam Stefan Sapieha, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 19003, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/119485656. Letzter Zugriff am: 08.08.2020.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 10.09.2018
Als PDF anzeigen