Datenschutz Impressum

Domenico Serafini OSB

* 03. August 1852, ✝ 05. Mai 1918
Präfekt der Kongregation für die Glaubensverbreitung (Propaganda Fide)
1874 Profess bei den Benediktinern und Studium der Katholischen Theologie und Philosophie an der Päpstlichen Universität Gregoriana und an verschiedenen Häusern der Benediktiner, 1877 Priesterweihe, 1889 Novizenmeister im Kloster Subiaco, 1891 Prior ebenda, 1892 Generalprokurator der Benediktiner, 1896 Abt von Subiaco und Generalabt der Benediktinerkongregation von Cassinese, 1900 Erzbischof von Spoleto, 1904 Apostolischer Delegat in Mexiko, 1911 Assessor beim Heiligen Offizium, 1912 Titularerzbischof von Seleucia Pieria, 1914 Kardinal, 1916 Präfekt der Religiosenkongregation und danach Präfekt der Kongregation für die Glaubensverbreitung (Propaganda Fide).
Literatur
RITZLER, R. / SEFRIN, P. (Hg.), Hierarchia Catholica Medii et Recentioris Aevi, Bd. 7, 1800-1846, München 1968, S. 527.
SAUSER, Ekkart, Serafini, Domenico, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 21 (2003), Sp. 1433 f., in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 16.06.2014).
VIAF: 89434041
Empfohlene Zitierweise
Domenico Serafini OSB, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 19055, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/19055. Letzter Zugriff am: 27.09.2020.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 13.06.2014
Als PDF anzeigen