Datenschutz Impressum

Karl Vogt

* 26. August 1867, ✝ 29. April 1925
Generalvikar in Eichstätt 1924
1891 (15. Mär.) Priesterweihe, Kooperator in Monheim, 1892 Bischöflicher Sekretär, 1897 Domvikar in Eichstätt, 1903 Domprediger ebenda und Stadtpfarrer in Ingolstadt, 1913 Domkapitular in Eichstätt sowie Sekretär des Generalvikariats und des Domkapitels in Eichstätt, 1916 Sekretär des Bischöflichen Ordinariats, 1914 Bischöflicher Kommissar der Mittelschulen in Eichstätt, 1924 summus custos, 1924 Generalvikar.
Literatur
KREITMEIR, Klaus, Vogt, Karl, in: GATZ, Erwin (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder. 1875/1803-1945. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1983, S. 780.
Empfohlene Zitierweise
Karl Vogt, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 25061, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/25061. Letzter Zugriff am: 26.09.2020.
Online seit 24.06.2016
Als PDF anzeigen