Datenschutz Impressum

Josef Friedrich Abert

* 11. Juni 1879, ✝ 25. Oktober 1959
Archivar
1899 Studium der Geschichte in Würzburg und München, 1904 Dr. phil., anschließend Ausbildung zum Archivar, im Ersten Weltkrieg Batallionskommandant, 1919 im Freikorps Franz Xaver Ritter von Epp, 1919 am Stadtarchiv Würzburg, 1926 dessen Vorstand, 1928 Honorarprofessor, 1932 Staatsarchivdirektor, Mitglied der NSDAP und der SA, 1935 Verhaftung und Anklage wegen Homosexualität, Verurteilung zu zwölf Monaten Haft, Entlassung aus dem Beamtenverhältnis unter Beibehaltung der Pensionsansprüche, nach der Haftentlassung am Deutschen Historischen Institut in Rom, nach 1945 Privatmann in Würzburg.
Literatur
HERGEMÖLLER, Bernd-Ulrich, Abert, Friedrich Joseph, in: Ders. (Hg.), Mann für Mann. Biographisches Lexikon, Bd. 1: A-Ras, Münster 2010, S. 81.
Abert, Josef Friedrich, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 17.11.2015).
VIAF: 74592241
Empfohlene Zitierweise
Josef Friedrich Abert, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 3339, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/116003324. Letzter Zugriff am: 18.07.2019.
Online seit 12.01.2016, letzte Änderung am 24.06.2016
Als PDF anzeigen