Datenschutz Impressum

Josef Sester

* 11. März 1877, ✝ 12. Dezember 1938
Generalvikar in Freiburg 1925-1936
Studium der Theologie in Freiburg im Breisgau, 1900 Priesterweihe, 1904 Studium des Kirchenrechts in Rom, Dr. iur. utr., 1910 Präbendarverweser in Breisach, dann Pfarrer in Oberwinden, 1920 Geistlicher Rat, 1921 Erzbischöflicher Kanzleidirektor in Freiburg, 1924 Domkapitular, 1925 Generalvikar, 1927 Dr. theol. h. c., 1931 Kapitularvikar, 1936 Enthebung von allen Ämtern und Ausschluss aus dem Ordinariat, 1935 Aufenthalt in einer Heilanstalt.
Literatur
BRAUN, Karl-Heinz, Sester, Josef, in: GATZ, Erwin (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945, Berlin 1983, S. 703 f.
VIAF: 172082650
Empfohlene Zitierweise
Josef Sester, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 398, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/1012561933. Letzter Zugriff am: 07.04.2020.
Online seit 31.07.2013, letzte Änderung am 29.01.2018
Als PDF anzeigen