Datenschutz Impressum

Luigi Volonte

* n. e., ✝ n. e.
Katholik aus der Erzdiözese Freiburg
Der aus Bulgarograsso (Provinz Como) stammende Luigi Volonte lebte in Bruchsal mit seiner Ehefrau, vier Kindern und der kranken Schwiegermutter. Seine Tochter Paula empfing die erste Kommunion am 23. April 1922 in der Kirche St. Martin zu Bruchsal.
Quellen
Luigi Volonte an Pius XI. vom 23. Februar 1922; Dokument Nr. 9974.
Josef Sester an Pacelli vom 7. August 1922; Dokument Nr. 9975.
Empfohlene Zitierweise
Luigi Volonte, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 399, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/399. Letzter Zugriff am: 30.11.2020.
Online seit 31.07.2013, letzte Änderung am 16.12.2013
Als PDF anzeigen