Josef Held

* 10. Juni 1902, ✝ 30. September 1964
Verleger, Rechtsanwalt
Studium der Rechtswissenschaften, Volkswirtschaft und Geschichte in München und Erlangen, Dr. jur. utr. et rer. pol., 1926-1933 Redakteur der Verkehrs- und Wirtschaftszeitschrift "Die freie Donau", 1930 Rechtsanwalt in München, 1932 in Regensburg, 1933 Geschäftsleiter des Verlags und der Druckerei Gebr. Held GmbH / Gebr. Habbel GmbH mit dem "Regensburger Anzeiger", 1938 Hauptgesellschafter ebenda, 1945 Gründungsmitglied der CSU, 1949 Wiederbegründung des "Regensburger Anzeigers" als "Tages-Anzeigers" 1951 Gründung der "Bayerischen Volksaktion".
Literatur
Auerbach, Hellmuth, Held, Heinrich, in: Neue Deutsche Biographie 8 (1969), S. 463 f., in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 21-09.2015).
Held, Josef, in: Deutsche Biographie, in: www.deutsche-biographie.de (Letzter Zugriff am: 21.09.2015).
Held, Josef, in: Munzinger Online. Personen. Internationales Biographisches Archiv, in: www.munzinger.de (Letzter Zugriff am: 21.09.2015).
JOBST, Andreas, Regensburger Anzeiger/Bayerischer Anzeiger, in: Historisches Lexikon Bayerns, in: www.historisches-lexikon-bayerns.de (Letzter Zugriff am: 21.09.2015).
VIAF: 76788775
Empfohlene Zitierweise
Josef Held, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 4182, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/105797995. Letzter Zugriff am: 26.09.2022.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 16.10.2015.
Als PDF anzeigen