Datenschutz Impressum

Hermann Tauwel

* n. e., ✝ n. e.
Paramentenfabrikant in Kevelaer
1897 gemeinsam mit Anton Jansen Übernahme des Paramentenateliers "Kevelaer Paramenten- u. Fahnenfabrik van den Wyenbergh", 1910-1931 belegter Mitinhaber der Firma, 1927 Päpstlicher Hoflieferant, spätestens 1938 Übergabe der Firma an Wilhelm Tauwel.
Literatur
LINGENS, Peter, Die Entwicklung Kevelaers zum katholischen Kunstzentrum im 19. Jahrhundert. Kulturkampf und Kunst, Wallfahrt und Wirtschaft, in: CORTJAENS, Wolfgang u. a. (Hg.), Historism and Cultural Identity in the Rhine-Meuse Region. Tensions between Nationalism and Regionalism in the Nineteenth Century - Historismus und kulturelle Identität im Raum Rhein-Maas. Das 19. Jahrhundert im Spannungsfeld von Regionalismus und Nationalismus, Löwen 2008, S. 299-332, hier 295.
LINGENS, Peter, Zur Geschichte der Paramentik in Kevelaer. Ein Blick in die Ateliers von 1845-1960, in: Das Münster. Zeitschrift für christliche Kunst- und Kunstwissenschaft 55,3 (2002), S. 222-226, hier 225 f.
VAN ROON, Marike, Goud, zilver & zijde. Katholiek textiel in Nederland 1830–1965, Zutphen 2010, S. 344.
Empfohlene Zitierweise
Hermann Tauwel, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 4662, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/4662. Letzter Zugriff am: 10.12.2019.
Online seit 25.02.2019
Als PDF anzeigen