Datenschutz Impressum

Kaspar Eirainer

* 08. Mai 1856, ✝ 09. August 1930
Pfarrer in Landshut 1908
1881 Priesterweihe und Koadjutor in Trostberg sowie Präfekt im erzbischöflichen Knabenseminare Freising, 1890 Pfarrer in Högling, 1901 Pfarrer in Schwaben (Ebersberg), 1904 Landrat für Oberbayern, 1908 Pfarrer bei St. Martin in Landshut, 1926 freiresigniert, Päpstlicher Geheimkämmerer.
Quellen
EIRAINER, Kaspar, Hl. Ephraem der Syrer. Eine Abhandlung, Kempten 1889.
Literatur
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbisthums München und Freising für das Jahr 1883, München 1883, S. XXII.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbisthums München und Freising für das Jahr 1904, München 1904, S. 79.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1930, München 1930, S. 171.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1931, München 1931, S. 286.
VIAF: 236831057
Empfohlene Zitierweise
Kaspar Eirainer, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 5038, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/15657103X. Letzter Zugriff am: 10.07.2020.
Online seit 18.09.2015
Als PDF anzeigen