Datenschutz Impressum

Arnold Francken

* 06. August 1875, ✝ 31. März 1954
Domkapitular 1923 und Regens des Münsteraner Priesterseminars 1933
1896 Studium der Theologie in Münster, 1900 Priesterweihe und Kaplan in Nieukerk, 1902 in Münster, 1903 in Berlin St. Matthias, 1906 in Münster St. Martin, 1908 Domzeremoniar (Magister) in Münster und Subregens des Priesterseminars ebenda, 1911-1914 Redakteur des Münsterschen Pastoralblattes, 1923 Domkapitular in Münster, 1933 Regens ebenda.
Literatur
Schematismus der Diözese Münster 1918, Münster 1918, S. 5, 11, 21.
Schematismus der Diözese Münster 1925, Münster 1925, 3, 5, 9, 11.
Schematismus der Diözese Münster 1929, Münster 1929, S. 4 f.
Schematismus der Diözese Münster 1931, Münster 1931, S. 4, 6.
Schematismus der Diözese Münster 1947, Münster 1947, S. 5, 7.
SCHRÖER, Alois (Hg.), Das Domkapitel zu Münster 1823-1973. Aus Anlaß seines 150jährigen Bestehens seit der Neuordnung durch die Bulle "De salute animarum" (Westfalica Sacra 5), Münster 1976, S. 400.
VIAF: 258006493
Empfohlene Zitierweise
Arnold Francken, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 6034, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/6034. Letzter Zugriff am: 12.08.2020.
Online seit 17.06.2011
Als PDF anzeigen