Datenschutz Impressum

Sebastian Huber

* 17. Mai 1860, ✝ 12. August 1919
Domkapitular und Generalvikar in München und Freising 1914
Studium der Theologie in Eichstätt, 1886 Priesterweihe, später Präfekt und Dozent am Klerikalseminar in Freising, 1893 Professor für Philosophie am Lyzeum in Freising, 1914 Domkapitular in München und Freising, Generalvikar und Päpstlicher Hausprälat.
Literatur
BRUCH, Rüdiger vom, Huber, Sebastian, in: BOSL, Karl (Hg.), Bosls Bayerische Biographie. 8000 Persönlichkeiten aus 15 Jahrhunderten, Regensburg 1983, S.375, in: rzblx2.uni-regensburg.de (Letzter Zugriff am: 28.06.2012).
GATZ, Erwin, Huber, Sebastian (1860-1919), in: DERS. (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1983, S. 333.
KOSCH, Wilhelm, Das katholische Deutschland. Biographisch-Bibliographisches Lexikon, Bd. 1: Aal-John, Augsburg 1933, Sp. 244.
VIAF: 52891741
Empfohlene Zitierweise
Sebastian Huber, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 8016, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/133947203. Letzter Zugriff am: 15.09.2019.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 31.01.2011
Als PDF anzeigen