Datenschutz Impressum

Lida Gustava Heymann

* 15. März 1868, ✝ 31. Juli 1943
Frauenrechtlerin
Für weitere Informationen beachten Sie bitte die Hinweise unter Quellen und Literatur.
Literatur
DÜNNEBIER Anna / SCHEU, Ursula, Die Rebellion ist eine Frau. Anita Augspurg und Lida G. Heymann. Das schillernde Paar der Frauenbewegung, München 2002.
HERZOG, Susanne, Lida Gustava Heymann, in: www.dhm.de (Letzter Zugriff am: 02.05.2011).
KARL, Michaela, Anita Augspurg (1857-1943) und Lida Gustava Heymann (1868-1943), Von der höheren Tochter zur radikalen Frauenrechtlerin, in: DIES. (Hg.), Die Münchener Räterepublik. Porträts einer Revolution, Düsseldorf 2008, S. 77-104.
FrauenMediaTurm. Lida Gustava Heymann, in: www.frauenmediaturm.de (Letzter Zugriff am: 02.05.2011).
SCHROEDER, Hiltrud, Lida Gustava Heymann, in: www.fembio.org (Letzter Zugriff am: 02.05.2011).
SCHROEDER, Hiltrud, Übermächtig war das Gefühl, dass wir vereint sein müssen. Anita Augspurg (1857-1943) und Lida Gustava Heymann (1868-1943), in: HORSLEY, Joey / PUSCH, Luise F. (Hg.), Berühmte Frauenpaare, Frankfurt am Main 2004, S. 94-134.
VIAF: 39505624
Empfohlene Zitierweise
Lida Gustava Heymann, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 8069, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/118704524. Letzter Zugriff am: 27.09.2020.
Online seit 04.06.2012
Als PDF anzeigen