Datenschutz Impressum

Zenon Eugeniusz Lewandowski

* 29. Juli 1859, ✝ 23. März 1927
Polnischer Vertreter in der Interalliierten Abstimmungskommission in Allenstein 1919-1920, polnischer Generalkonsul ebenda 1920
Studium der Pharmazie und Chemie in Krakau, Berlin, Genf, Lausanne und Paris, 1888-1899 Drogerist in Gnesen, 1896 Funktionär der Masurischen Volkspartei, 1897 Drogeristenverbandsfunktionär, 1899 Bevollmächtigter der Kolonial- und Handelsgesellschaft für die Gründung einer polnischen Kolonie in Brasilien, 1901 Apotheker in Posen, 1902 Mitbegründer des polnischen Apothekerverbands, 1914-1916 Stadtrat von Posen, 1916 Mitglied im Obersten Polnischen Volksrat, 1918 Mitglied im Exekutivausschuss des Volksrats und dessen Delegat im Arbeiter- und Soldatenrat in Posen, Dezernent für städtische Angelegenheiten des Obersten Polnischen Volksrats, Mitglied im Polnischen Regionalsejm in Posen und Teilnahme am Posener Aufstand, verschiedene hohe Verwaltungsämter im Bezirk Posen, 1919-1920 Mitglied im Masurischen Abstimmungskomitee und polnischer Vertreter in der Interalliierten Abstimmungskommission in Allenstein, 1920 polnischer Generalkonsul ebenda.
Literatur
Lewandowski, Zenon Eugeniusz, in: bs.sejm.gov.pl (Letzter Zugriff am: 13.12.2012).
OLEKSINSKI, J., Lewandowski, Zenon Eugeniusz, in: Polski Słownik Biograficzny 17 (1972), S. 213-215.
VIAF: 57604253
Empfohlene Zitierweise
Zenon Eugeniusz Lewandowski, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 8097, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/8097. Letzter Zugriff am: 23.02.2020.
Online seit 14.01.2013, letzte Änderung am 14.05.2013
Als PDF anzeigen