Datenschutz Impressum

Acta Apostolicae Sedis (AAS)

Die Acta Apostolicae Sedis sind das offizielle Amtsblatt des Heiligen Stuhles. Papst Pius X. erhob mit der Apostolischen Konstitution "Promulgandi Pontificias Constitutiones" am 29. September 1908 das halbamtliche Vorgängerblatt, die Acta Sanctae Sedis (ASS), in diesen Status. Die AAS enthalten die authentischen und offiziellen Texte des päpstlichen Lehramtes in lateinischer Sprache. Allgemeine kirchliche Gesetze erlangen durch die Promulgation in den AAS ihre Rechtskraft (vgl. can. 9 CIC/1917).
Quellen
1917 Codex Iuris Canonicis, can. 9, in: www.jgray.org (Letzter Zugriff am: 01.07.2009).
Codex Iuris Senior, can. 9, in: www.catho.org (Letzter Zugriff am: 02.03.2016).
GASPARRI, Pietro (Hg.), Codex Iuris Canonici Pii X Pontificis Maximi iussu digestus, Benedicti Papae XV auctoritate promulgatus, Rom 1917, can. 9, S. 2, in: archive.org (Letzter Zugriff am: 02.03.2016).
Acta Sanctae Sedis, 41 Bde., Rom 1865-1908, in: www.vatican.va (Letzter Zugriff am: 15.09.2010).
Acta Apostolicae Sedis, Rom 1909-2014., in: www.vatican.va (Letzter Zugriff am: 15.09.2010).
GASPARRI, Pietro (Hg.), Codex iuris canonici. Pii X Pontificis Maximi iussu digestus Benedicti Papae XV auctoritate promulgatus, Rom 1917, can. 9.
Promulgandi pontificias Constitutiones, in: ASS 41 (1908), S. 619 f.
Empfohlene Zitierweise
Acta Apostolicae Sedis (AAS), in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1018, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1018. Letzter Zugriff am: 16.07.2019.
Online seit 02.03.2011, letzte Änderung am 24.06.2016
Als PDF anzeigen