Hospiz St. Peter und Paul in Zizers (Schweiz)

Die Pfarrei von Zizers wurde im Zuge reformatorischer Wirren 1686 von den Kapuzinern als Hospiz übernommen. Zwischen 1915 und 1943 befanden sich zwei Patres in Zizers.
Literatur
HEIMBUCHER, Max, Die Orden und Kongregationen der katholischen Kirche, Bd. 1, Paderborn 31933, ND München / Paderborn / Wien 1965, S. 731.
MAYER, Beda, Hospiz Zizers, in: BRUCKNER, Albert (Hg.), Helvetia Sacra, Abt. 5, Bd. 2,1: Der Franziskanerorden. Die Kapuziner und Kapuzinerinnen in der Schweiz, Bern 1974, S. 730-734.
Empfohlene Zitierweise
Hospiz St. Peter und Paul in Zizers (Schweiz), in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 11128, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/11128. Letzter Zugriff am: 06.10.2022.
Online seit 04.06.2012, letzte Änderung am 10.09.2018.
Als PDF anzeigen