Datenschutz Impressum

Lothringer Volkszeitung

Die "Lothringer Volkszeitung" war eine deutschsprachige katholische Tageszeitung, die in Metz erschien. Sie ging zurück auf die 1887 gegründete "Metzer Presse", die 1902 in der "Lothringer Volksstimme" aufging. Dieser folgte 1918 die "Lothringer Volkszeitung" nach, die den Untertitel "La libre Lorraine" trug. Sie fungierte als deutsches Organ der katholischen Lothringischen Volkspartei. Ihre Auflage betrug 1935 20.000 Exemplare. Sie war damit das führende katholische Blatt in Lothringen. 1940 stellte sie ihr Erscheinen ein.
Literatur
Lothringer Volkszeitung = La libre Lorraine, in: zdb-katalog.de (Letzter Zugriff am: 29.01.2019).
ROTH, François, Le temps des journaux. Presse et cultures nationales en Lorraine mosellane 1860-1940, Metz / Nancy 1983, S. 149-178.
ROTHENBERGER, Karl-Heinz, Die elsaß-lothringische Heimat- und Autonomiebewegung zwischen den beiden Weltkriegen (Europäische Hochschulschriften 3,42), Bern / Frankfurt am Main / München 21976, S. 56, 259.
Empfohlene Zitierweise
Lothringer Volkszeitung, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 12013, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/12013. Letzter Zugriff am: 22.10.2019.
Online seit 24.10.2013, letzte Änderung am 25.02.2019
Als PDF anzeigen