Datenschutz Impressum

Apostolisches Vikariat Makedonien

Nachdem in den 1860er Jahren eine mit Rom unierte katholisch-bulgarische Kirche entstanden war, wurden 1883 zwei Apostolische Vikariate eingerichtet, eines für Thrakien in Adrianopel (türkisch Edirne) und eines für Makedonien in Kukusch (griechisch Kilkis, bei Thessaloniki). 1926 wurden die Apostolischen Vikariate durch das Apostolische Exarchat Sofia ersetzt.
Literatur
DIMITROV, Ivan Zhelev, Bulgarian Christianity, in: PARRY, Ken (Hg.), The Blackwell Companion to Eastern Christianity, Malden 2007, S. 47-72.
FABRÈGUES, Charles, Le vicariat apostolique bulgare de Thrace, in: Echos d'Orient 6 (1903), S. 35–40, 80–85, hier 38, in: www.archive.org (Letzter Zugriff am: 22.01.2019).
WERHUN, Peter, Geschichte der Union in Byzanz und Südosteuropa, in: ROMANYSHYN, Peter, Studies in the History of the Ukrainian Catholic Church in Germany. Petro Werhun the first Apostolic Visitator and Administrator, Winnipeg 1988, S. 140-156, hier 146-149.
WIERCINSKI, Felix, Bulgarien, in: Lexikon für Theologie und Kirche 2 (1931), Sp. 625-628.
Empfohlene Zitierweise
Apostolisches Vikariat Makedonien, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1441, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1441. Letzter Zugriff am: 22.09.2019.
Online seit 24.06.2016, letzte Änderung am 25.02.2019
Als PDF anzeigen