Datenschutz Impressum

Apostolische Delegatur in Mexiko

Der Heilige Stuhl und Mexiko nahmen 1864 erstmals diplomatische Beziehungen auf, 1904 wurde eine Apostolische Delegatur eingerichtet. In den 1920er Jahren übten das Amt des Delegaten Giovanni Bonzano (1915-1921), Ernesto Filippi (1921-1923), Serafino Cimino (1924-1925) und Giorgio Guiseppe Caruana (1929-1937) aus. Während der Zeit der Cristiada, der Christenverfolgungen in Mexiko 1926 bis 1929, bestanden keine diplomatischen Beziehungen.
Literatur
Bonzano, Giovanni Vincenzo; Biographie Nr. 2141.
Caruana, Giorgio Giuseppe; Biographie Nr. 4375.
Cristiada in Mexiko; Schlagwort Nr. 207.
DE MARCHI, Giuseppe, Le Nunziature Apostoliche dal 1800 al 1956 (Sussidi eruditi 13), Rom 1957, S. 173.
FELDKAMP, Michael F., Die Aufhebung der Apostolischen Nuntiatur in München 1934. Mit einem Anhang der Amtsdaten der Nuntien, Internuntien und Geschäftsträger 1786-1934, in: HAAS, Reimund u. a. (Hg.), Im Gedächtnis der Kirche neu erwachen. Studien zur Geschichte des Christentums in Mittel- und Osteuropa. Festgabe für Gabriel Adriányi zum 65. Geburtstag (Bonner Beiträge zur Kirchengeschichte 22), Köln / Weimar / Wien 2000, S. 185-243, hier S. 198.
Filippi, Ernesto Eugenio; Biographie Nr. 2626.
Empfohlene Zitierweise
Apostolische Delegatur in Mexiko, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1578, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1578. Letzter Zugriff am: 21.09.2019.
Online seit 29.01.2018, letzte Änderung am 26.06.2019
Als PDF anzeigen