Datenschutz Impressum

Fuldaer Bischofskonferenz 1926 vom 10.-12. August

Die Bischofskonferenz, die vom 10. bis 12. August 1926 in Fulda tagte, befasste sich in fünf Sitzungen mit einer Vielzahl von Themen wie der Sonntagsruhe, der Militärseelsorge, der Frankfurter Frauenfriedenskirche, den Kirchensteuern, der Versorgung von Pfarrern in der Diaspora oder der Errichtung eines Vereins für katholische Taubstumme. Ausführlicher diskutiert wurden Fragen der Liturgie (Nr. 4), die Schulfrage (Nr. 8, hier u. a. die Frage nach der angemessenen Kleidung von Mädchen beim Sport und ihre Teilnahme an Wettkämpfen), Mischehen (Nr. 12) sowie die Jugendarbeit (Nr. 18, 20, 21, 23).
Der Inhalt der Verhandlungen zum Preußenkonkordat (Dokument Nr. 1768) wird im Protokoll nicht wiedergegeben; Nr. 6 verweist lediglich darauf, dass eine Sitzung der preußischen Bischöfe zu diesem Thema stattfand.
Quellen
Protokoll der Fuldaer Bischofskonferenz vom 10.-12. August 1926, in: HÜRTEN, Heinz (Bearb.), Akten Deutscher Bischöfe über die Lage der Kirche. 1918-1933, Bd. 2: 1926-1933 (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte A 51), Paderborn u. a. 2007, Nr. 374, S. 745-758.
Literatur
Fuldaer Bischofskonferenz; Schlagwort Nr. 6037.
Fuldaer Bischofskonferenz vom 10.-12. August 1926, Nr. 8 i; Schlagwort Nr. 3218.
Fuldaer Bischofskonferenz vom 10.-12. August 1926, Nr. 25; Schlagwort Nr. 15087.
Fuldaer Bischofskonferenz vom 10.-12. August 1926, Nr. 26; Schlagwort Nr. 3534.
Fuldaer Bischofskonferenz vom 10.-12. August 1926, Diskussion über die Verhandlungen über ein Konkordat mit Preußen; Schlagwort Nr. 1768.
Empfohlene Zitierweise
Fuldaer Bischofskonferenz 1926 vom 10.-12. August, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1645, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1645. Letzter Zugriff am: 22.10.2019.
Online seit 29.01.2018, letzte Änderung am 26.06.2019
Als PDF anzeigen