Datenschutz Impressum

Deutsche Vaterlandspartei (DVLP)

Als Reaktion auf die Friedensresolution des Deutschen Reichstags vom 19. Juli 1917 gründete Wolfgang Kapp am 2. September die Deutsche Vaterlandspartei (DVLP). In der DLVP sammelten sich die Befürworter eines deutschen Siegfriedens mit weitreichenden Annexionen. Nachdem ein Siegfrieden Ende 1918 aussichtslos war, löste sich die DVLP angesichts der November-Revolution auf.
Literatur
HADRY, Sarah, Deutsche Vaterlandspartei. 1917/18, in: Historisches Lexikon Bayerns, in:www.historisches-lexikon-bayerns.de (Letzter Zugriff am: 10.07.2009).
HAGENLÜCKE, Heinz, Deutsche Vaterlandspartei. Die nationale Rechte am Ende des Kaiserreiches, Düsseldorf 1997.
RUGE, Wolfgang, Deutsche Vaterlandspartei, in: FRICKE, Dieter / FRITSCH, Werner / GOTTWALD, Herbert u. a. (Hg.), Lexikon zur Parteiengeschichte. Die bürgerlichen und kleinbürgerlichen Parteien und Verbände in Deutschland (1789-1945), Bd. 2, Köln 1985, S. 413-446.
Empfohlene Zitierweise
Deutsche Vaterlandspartei (DVLP), in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 24025, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/24025. Letzter Zugriff am: 10.12.2019.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 06.05.2019
Als PDF anzeigen