Datenschutz Impressum

Päpstliches Missionswerk der Glaubensverbreitung

Das "Werk der Glaubensverbreitung" ("Société pour la Propagation de la foi") wurde im Jahr 1822 in Lyon unter dem Einfluss von Pauline Marie Jaricot gegründet. Der international ausgerichtete Verein entfaltete sich rasch. 1834 formierten sich in Aachen der "Franziskus-Xaverius-Missionsverein" und 1839 in München der "Ludwig-Missionsverein". Im folgenden Jahr erhielt der Verein die päpstliche Bestätigung. Ziel der Organisation war die Bewusstseinsbildung für die Missionstätigkeit sowie deren spirituelle und materielle Unterstützung.
Die Zentrale des "Päpstlichen Werks der Glaubensverbreitung" ("Opus Pontificium a propagatione fidei") wurde 1922 von Lyon nach Rom verlegt. Der Sekretär der "Kongregation für die Evangelisierung der Völker" wurde ihr Präsident. In demselben Jahr wurde dem "Werk der Glaubensverbreitung" der Status eines päpstlichen Missionswerkes zugesprochen.
Literatur
Die Anfänge der Missionsbewegung, in: www.missio-hilft.de (Letzter Zugriff am: 18.03.2013).
LOUIS, Peter, Glaubensverbreitung, Werk der, in: Lexikon für Theologie und Kirche 4 (1932), Sp. 529 f.
RZEPKOWSKI, Horst, Werke, in: RZEPKOWSKI, Horst (Hg.), Lexikon der Mission. Geschichte, Theologie, Ethnologie. Graz u. a. 1992, S. 445-447.
TRINCHESE, Stefano, L'Opera della propagazione della fede dalla centralizzazione a Roma nel 1921 alla Mostra missionaria del 1925, in: Achille Ratti Pape Pie XI: Actes du colloque. Rome, 15-18 mars 1989 (Collection de l'École Française de Rome 223), Rom 1996, S. 693-718, in: www.persee.fr (Letzter Zugriff am: 07.12.2018).
WIEDENMANN, Ludwig, Missionswerke, in: Lexikon für Theologie und Kirche3 7 (1998), Sp. 322-324.
Empfohlene Zitierweise
Päpstliches Missionswerk der Glaubensverbreitung, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 25014, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/25014. Letzter Zugriff am: 30.10.2020.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 25.02.2019
Als PDF anzeigen