Datenschutz Impressum

Verein "Kinderheim" in Würzburg und Caritas-Kinderheim "Marienruhe" auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Hammelburg

Das Caritas-Kinderheim "Marienruhe" auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Hammelburg wurde vom Ministerialdirektor im Reichsarbeitsministerium Andreas Grieser, dem Würzburger Prälaten und Dompfarrer Alfred Winterstein und seinem Direktor Georg Maria Staab als Erholungsheim für kranke und erholungsbedürftige Kinder aller Konfessionen gegründet. Das Heim wurde dabei von dem von Staab in Würzburg gegründeten Verein "Kinderheim" getragen. Es wurde 1920 provisorisch und 1921 endgültig eröffnet. Die Gründer wurden dabei von zahlreichen Spendern aus dem In- und Ausland, unter anderem auch vom Heiligen Stuhl, unterstützt. Die Versorgung der Kinder wurde anfangs von den Missionsschwestern vom Kostbaren Blut geleistet, die 1924 von den Barmherzigen Schwestern abgelöst wurden. Das Kinderheim musste 1931 wegen fehlender finanzieller Unterstützung geschlossen werden.
Literatur
SCHNEBEL, Hanns-Helmut, Zur Geschichte des Truppenübungsplatzes Hammelburg und seiner militärischen Nutzung, in: Mainfränkisches Jahrbuch für Geschichte und Kunst 47 (1995), S. 50-78, hier 57 f.
STAAB, Georg Maria (Hg.), Karitas-Kinderheim "Marienruhe" auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Lager Hammelburg, Bayern, Unterfranken, Würzburg 1925.
STEPHANI, Deutsche Kindererholungsheime in Wort und Bild, in: DERS. (Hg.), Erholung und Erholungs-Fürsorgebericht über die Tagung der Vereinigung Deutscher Kommunal-, Schul- und Fürsorgeärzte vom 9.-12. September 1924 im Kinder-Erholungsheim Heuberg bei Stetten am kalten Markt, in: Zeitschrift für Schulgesundheitspflege und soziale Hygiene 37 (1924), S. 427-536, hier 459-465, bes. 464 f.
Empfohlene Zitierweise
Verein "Kinderheim" in Würzburg und Caritas-Kinderheim "Marienruhe" auf dem ehemaligen Truppenübungsplatz Hammelburg, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 27007, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/27007. Letzter Zugriff am: 22.11.2019.
Online seit 14.01.2013, letzte Änderung am 29.09.2014
Als PDF anzeigen