Datenschutz Impressum

Loretokreuz

Das Loretokreuz wurde am 26. November 1888 von Papst Leo XIII. aus Anlass des 300. Jahrestages der Gründung des Ordens der Ritter von Loreto gestiftet. Zugleich erlaubte er dem Bischof von Loreto, das Kreuz an Wohltäter des dortigen Heiligen Hauses zu verleihen. 1906 wurde das Verleihungsrecht auf den Guardian des Heiligen Hauses und Rektor der Universalkongregation des Heiligen Hauses übertragen. Das Loretokreuz umfasste drei Klassen und wurde an Frauen und Männer verliehen.
Literatur
CARDINALE, Hyginus Eugene, Orders of Knighthood, Awards and the Holy See, hg. und überarbeitet von Peter BANDER VAN DUREN, Gerrards Cross 31985, S. 111 f.
Empfohlene Zitierweise
Loretokreuz, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 332, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/332. Letzter Zugriff am: 10.12.2019.
Online seit 14.05.2013, letzte Änderung am 10.03.2014
Als PDF anzeigen