Datenschutz Impressum

Diplomatische Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und Italien

Im Rahmen der Bildung des italienischen Nationalstaats (Risorgimento) besetzten italienische Truppen im September 1870 den Kirchenstaat und inkorporierten dessen Territorium ins Königreich Italien. Die Römische Frage, der Konflikt um den staatsrechtlichen Status des Heiligen Stuhles in Rom, blieb für die nächsten 60 Jahre ungeklärt. Es existierten keine diplomatischen Beziehungen zwischen Italien und dem Heiligen Stuhl. Erst durch den Abschluss der Lateranverträge zwischen Papst Pius XI. bzw. Kardinalstaatssekretär Pietro Gasparri und der faschistischen italienischen Regierung unter Benito Mussolini am 11. Februar 1929 wurde die Römische Frage gelöst. Der Heilige Stuhl und Italien erkannten die gegenseitige staatsrechtliche Souveränität an und stellten normale diplomatische Beziehungen durch den Austausch von Botschaftern her.
Quellen
Die Lateran-Verträge zwischen dem Heiligen Stuhl und Italien vom 11. Februar 1929. Italienischer und deutscher Text. Autorisierte Ausgabe mit einer Einleitung des Päpstlichen Nuntius Eugenio Pacelli in Berlin, Freiburg im Breisgau 1929.
MERCATI, Angelo, Raccolta di Concordati su materie ecclesiastiche tra la Santa Sede e le Autorità civili, Vatikanstadt 1954, 84-103.
PACELLI, Francesco, Diario della Conciliazione con verbali e appendice di documenti, Vatikanstadt 1959.
SCHÖPPE, Lothar (Bearb.), Konkordate seit 1800. Originaltext und deutsche Übersetzung der geltenden Konkordate (Dokumente 35), Frankfurt am Main / Berlin 1964, S. 161-254.
Literatur
BENZ, Hartmut, Lateranverträge, in: Lexikon für Theologie und Kirche3 6 (1997), Sp. 672-673.
BREZZI, Camillo, Pio XI e la "delusione" dei Patti Lateranesi, in: DERS. u. a. (Hg.), Democrazia e cultura religiosa. Studi in onore di Pietro Scoppola, Bologna 2002, S. 271-296.
BROGLIO-MARGIOTTA, Francesco / LEVILLAIN, Philippe / BOUTRY, Philippe, Dictionnaire historique de la papauté, Paris 2003.
BUCCI, Onorato, Lo Studium Romanae Curiae Lateranense e gli studi giuridici dal 1853 al 1931. Il ruolo avuto dal pontificato di Leone XIII nella formazione del Pontificium institutum utriusque juris, in: Apollinaris 64 (1964), S. 151-226.
KERTZER, David I., Prisoner of the Vatican. The popes' secret plot to capture Rome from the new Italian state, Boston 2004.
RICCIOTI, Romana, La ferita sanata. I Patti lateranensi e l'accordo di Villa Madama fra storia, politica e diritto (Gli archi), Rimini 2004.
Empfohlene Zitierweise
Diplomatische Beziehungen zwischen dem Heiligen Stuhl und Italien, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 4019, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/4019. Letzter Zugriff am: 16.09.2019.
Online seit 24.03.2010, letzte Änderung am 23.02.2017
Als PDF anzeigen