Datenschutz Impressum

Corpus Inscriptionum Latinarum

Das Corpus Inscriptionum Latinarum (CIL) ist eine Sammlung und Edition antiker lateinischer Inschriften des Imperium Romanum. Unter der Leitung von Theodor Mommsen wurde das CIL 1853 in Berlin ins Leben gerufen, 1863 erschien der erste Band.
Literatur
Berlin-Brandenburgische Akademie der Wissenschaften. Corpus Inscriptionum Latinarum, in: cil.bbaw.de (Letzter Zugriff am: 21.11.2013).
REBENICH, Stefan, Theodor Mommsen. Eine Biographie, München 2002, S. 80-85.
REBENICH, Stefan, "Unser Werk lobt keinen Meister." Theodor Mommsen und die Wissenschaft vom Altertum, in: WIESEHÖFER, Josef (Hg.), Theodor Mommsen: Gelehrter, Politiker und Literat, Stuttgart 2005, S. 185-205, hier 186-190.
Empfohlene Zitierweise
Corpus Inscriptionum Latinarum, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 423, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/423. Letzter Zugriff am: 24.10.2019.
Online seit 01.10.2013, letzte Änderung am 16.12.2013
Als PDF anzeigen