Datenschutz Impressum

Päpstliche Kardinalskommission zur Behandlung des Verfahrens zur Annullierung der Ehe von Heinrich Borwin Albert Herzog von Mecklenburg

Diese Kardinalskommission wurde von Papst Benedikt XV. durch Reskript des Staatssekretariats vom 16. Januar 1917 gebildet und mit der Behandlung des Verfahrens zur Annullierung der Ehe von Heinrich Borwin Albert Herzog von Mecklenburg mit Isebal (Elisabeth) Tibits Pratt Gasquet-James beauftragt. Sie wurde ursprünglich mit den drei Kardinälen Basilio Pompili, Filippo Giustini und Oreste Giorgi besetzt. Zum Sekretär wurde Luigi Sincero ernannt. Nach dem Tod Giustinis im März 1920 übernahm Kardinal Donato Raffaele Sbarretti dessen Post.
Quellen
Gasparri an Pacelli vom 26. Oktober 1917; Dokument Nr. 7252.
Sincero an Pacelli vom 3. November 1917; Dokument Nr. 6948.
Sincero an Pacelli vom 9. August 1922; Dokument Nr. 11790.
Empfohlene Zitierweise
Päpstliche Kardinalskommission zur Behandlung des Verfahrens zur Annullierung der Ehe von Heinrich Borwin Albert Herzog von Mecklenburg, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 496, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/496. Letzter Zugriff am: 22.10.2019.
Online seit 10.03.2014
Als PDF anzeigen