Datenschutz Impressum

Benefizium

Ein Benefizium war im Kirchenrecht nach HILGENREINER "ein Rechtsinstitut (ens juridicum), von der rechtmäßigen kirchl. Obrigkeit dauernd eingesetzt od. errichtet, das ein hl. Amt u. das Recht des Bezuges der damit widmungsgemäß verbundenen Einkünfte in sich schließt" (HILGENREINER, Sp. 163). Im Lehrbuch des Kirchenrechts von EICHMANN / MÖRSDORF wird es definiert als "ein Kirchenamt, mit dem eine nutzungsfähige Vermögensmasse oder wenigstens andere sichere Erträgnisse bleibend verbunden sind; es wird von der zuständigen kirchlichen Autorität auf Dauer errichtet und hat den Charakter einer nichtkollegialen juristischen Person (Anstalt)" (EICHMANN / MÖRSDORF, S. 410).
Benefizium bezieht sich damit sowohl auf das geistliche Amt (offizium) als auf die Pfründe (praebenda). Ein Benefizium ist immer bepfründet (vgl. CIC/1917, cann. 1409-1410). Die Zahlungen von Pfründen hängen dabei am Amt ("accessorium sequitur principale"; CIC/1917 can. 1420 §3). Die Einkünfte können aus Vermögenswerten, dinglichen Rechten an fremden Sachen, dauernden Leistungen, Gaben der Gläubigen, Stolgebühren oder Choranteilen bestehen.
Benefizien wurden im CIC/1917 nach fünf Kategorien unterschieden: Konsistorialbenefizien, weltgeistliche / ordensgeistliche Benefizien, Residenzialbenefizien, unwiderrufliche / widerrufliche Benefizien, und Seelsorgsbenefizien (vgl. CIC/1917, can. 1411).
Quellen
1917 Codex Iuris Canonicis, cann. 1409-1411, 1420, in: www.jgray.org (Letzter Zugriff am: 29.03.2016).
Codex Iuris Senior, cann. 1409-1411,1420, in: www.catho.org (Letzter Zugriff am: 29.03.2016).
Codex Iuris Senior, cann. 1409-1411, 1420, in: www.catho.org (Letzter Zugriff am: 29.03.2016).
GASPARRI, Pietro (Hg.), Codex Iuris Canonici. Pii X Pontificis Maximi iussu digestus Benedicti Papae XV auctoritate promulgatus, Rom 1917, cann. 1409-1411, 1420, in: www.archive.org (Letzter Zugriff am: 29.03.2016).
Literatur
EICHMANN, Eduard / MÖRSDORF, Klaus, Lehrbuch des Kirchenrechts auf Grund des Codex Iuris Canonici, Bd. 2: Sachenrecht, Paderborn 61950, S. 410-413.
HILGENREINER, Karl, Beneficium, kirchliches, in: Lexikon für Theologie und Kirche 2 (1930), Sp. 163-167.
Empfohlene Zitierweise
Benefizium, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 526, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/526. Letzter Zugriff am: 17.11.2019.
Online seit 23.02.2017, letzte Änderung am 27.06.2017
Als PDF anzeigen