Datenschutz Impressum

Ukrainische Nationale Kosakenvereinigung

Die Ukrainische Nationale Kosakenvereinigung, später Ukrainische Freie Kosaken genannt, wurde von Ivan Poltavec'-Ostrjanycja 1923 in München gegründet, der zugleich ihr erster Ataman wurde. Von 1923 bis 1924 veröffentlichte die Vereinigung das Organ "Ukraïns’kyi kozak" (Der ukrainische Kosak). Poltavec'-Ostrjanycja versuchte, finanzielle Unterstützung für seine Organisation in Deutschland zu gewinnen, indem er behauptete, 150.000 Mitglieder inner- und außerhalb der Ukraine zu vertreten. Dennoch wurde er als ein Opportunist und Abenteurer angesehen. Zudem arbeitete die Vereinigung schon vor dem Hitlerputsch 1923 mit den Nationalsozialisten zusammen.
Literatur
KELLOGG, Michael, The Russian Roots of Nazism. White Émigrés and the Making of National Socialism (New Studies in European History), Cambridge u. a. 2005, S. 190 f.
Poltavets-Ostrianytsia, Ivan, in: STRUK, Danylo Husar (Hg.), Encyclopedia of Ukraine, Bd. 4: Ph-Sr, Toronto / Buffalo / London 1993, S. 136, in: www.encyclopediaofukraine.com (Letzter Zugriff am: 26.05.2015).
Ukrainian Free Cossacks, in: STRUK, Danylo Husar (Hg.), Encyclopedia of Ukraine, Bd. 5: St-Z, Toronto / Buffalo / London 1993, S. 382, in: www.encyclopediaofukraine.com (Letzter Zugriff am: 05.09.2016).
Empfohlene Zitierweise
Ukrainische Nationale Kosakenvereinigung, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 9078, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/9078. Letzter Zugriff am: 22.09.2020.
Online seit 18.09.2015, letzte Änderung am 23.02.2017
Als PDF anzeigen