Ignatius' Betrachtungen über das Ziel des Menschen

"Der Mensch ist geschaffen, um Gott unseren Herrn zu loben, ihm Ehrfurcht zu erweisen und ihm zu dienen und mittels dessen seine Seele zu retten; und die übrigen Dinge auf dem Angesicht der Erde sind für den Menschen geschaffen und damit sie ihm bei der Verfolgung des Ziels helfen, zu dem er geschaffen ist.
Daraus folgt, daß der Mensch sie soweit gebrauchen soll, als sie ihm für sein Ziel helfen, und sich soweit von ihnen lösen soll, als sie ihn dafür hindern.
Deshalb ist es nötig, daß wir uns gegenüber allen geschaffenen Dingen in allem, was der Freiheit unserer freien Entscheidungsmacht gestattet und ihr nicht verboten ist, indifferent machen."
Quellen
Jesuiten (Gesellschaft Jesu); Schlagwort Nr. 7029.
LOYOLA, Ignatius von, Geistliche Übungen. Nach dem spanischen Autograph übersetzt von Peter KNAUER SJ, Würzburg 2008, S. 38 f.
Empfohlene Zitierweise
Ignatius' Betrachtungen über das Ziel des Menschen, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 1453, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/1453. Letzter Zugriff am: 04.12.2022.
Online seit 24.06.2016, letzte Änderung am 10.09.2018.
Als PDF anzeigen