Enrico Gasparri

* 25. Juli 1871, ✝ 20. Mai 1946
Apostolischer Nuntius in Brasilien 1920-1925, Kardinal 1925
Neffe Pietro Gasparris, Dr. theol. und Dr. iur. utr., 1894 (10. Aug) Priesterweihe, 1904 Päpstlicher Ehrenkämmerer, 1906 Sekretär 2. Klasse der Nuntiatur in Lissabon, 1908 in Brüssel, 1912 Auditor der Nuntiatur in Brasilien, 1913 Päpstlicher Geheimkämmerer, 1915 Titularerzbischof von Sebaste 1916 Internuntius in Kolumbien, 1917 Nuntius ebenda, 1920 Nuntius in Brasilien, 1925 Kardinal, 1933 Präfekt der Apostolischen Signatur.
Literatur
Annuaire Pontifical Catholique 27 (1924), S. 393 f.
BRÄUER, Martin, Handbuch der Kardinäle 1846-2012, Berlin 2014, S. 262, in:www.degruyter.com (Letzter Zugriff am: 16.01.2018).
DE MARCHI, Giuseppe, Le Nunziature Apostoliche dal 1800 al 1956 (Studi eruditi 13), Rom 1957, S. 80, 99.
The Cardinals of the Holy Roman Church. Biographical Dictionary. Gasparri, Enrico, in: webdept.fiu.edu (Letzter Zugriff am: 29.10.2019).
VIAF: 310575196
Empfohlene Zitierweise
Enrico Gasparri, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 22053, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/1057453277. Letzter Zugriff am: 24.02.2024.
Online seit 23.07.2014, letzte Änderung am 20.01.2020.
Als PDF anzeigen