Giorgio Gelosi

* 08. Juni 1887, ✝ 28. Dezember 1940
Germanist
Studium der italienischen Philologie in Turin und der deutschen Philologie in Berlin und München, Lehrer am Königlichen Auguste Viktoria-Gymnasium in Berlin und am Alten Realgymnasium in München, 1926 Lektor der deutschen Sprache an der Universität Turin, 1929 Dozent der deutschen Sprache am Polytechnikum ebenda, 1930 an der Universität ebenda, 1938 am Polytechnikum ebenda, 1940 an der Reale Accademia di Artiglieria e Genio und an deren Scuola di Applicazione di Artiglieria e Genio ebenda.
Quellen
Lettera autografa, in: Bertoni, Carteggio, fasc. Gelosi, Giorgio, fol. 1r-4v, in: manus.iccu.sbn.it (Letzter Zugriff am: 08.11.2016).
Literatur
Prof. Dott. Giorgio Gelosi, in: Annuario del Regio Politecnico di Torino. Anno accademico 1940-1941, Turin 1941, S. 271-275, in: www.museotorino.it (Letzter Zugriff am: 08.11.2016).
VIAF: 49979290
Empfohlene Zitierweise
Giorgio Gelosi, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 4626, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/116535598. Letzter Zugriff am: 13.06.2024.
Online seit 23.02.2017.
Als PDF anzeigen