Emil Uttendorfer

* 22. August 1849, ✝ November 1933
Domkapitular in München 1890
1868 Studium der Theologie in München, 1873 (29. Juni) Priesterweihe und Aushilfspriester bei St. Johann Nepomuk in München sowie im Krankenhaus Haidhausen, 1875 Adjunkt beim erzbischöflichen. Konsistorium, 1876 Pfarrer bei St. Jakob in München, 1878 Dr. theol., 1882 Domvikar, Registrator und Archivar in München, 1890 Domkapitular ebenda, 1914-1929 Direktor des Allgemeinen Geistlichen Rates, Päpstlicher Hausprälat, Vorstand der Diözesan-Emeriten-Anstalt, Offizial des Ehegerichts I. Instanz.
Literatur
NESNER, Hans-Jörg, Das Metropolitankapitel zu München (seit 1821), in: SCHWAIGER, Georg (Hg.), Monachium Sacrum. Festschrift zur 500-Jahr-Feier der Metropolitankirche Zu Unserer Lieben Frau in München, Bd. 1: Kirchengeschichte, München 1994, S. 475-608, hier 546.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1874, München 1874, S. 53.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für die Jahre 1919 und 1920, München 1920, S. 15.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1922/1923, München 1923, S. 4, 6 f.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1933, München 1933. S. XII, XV, 175.
Schematismus der Geistlichkeit des Erzbistums München und Freising für das Jahr 1934, München 1934. S. 302.
VIAF: 248046754
Empfohlene Zitierweise
Emil Uttendorfer, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 5099, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/154955728. Letzter Zugriff am: 26.05.2024.
Online seit 14.01.2013.
Als PDF anzeigen