Reichsregierung (1923-08-13 – 1923-10-06) Kabinett Stresemann I

Reichskanzler: Gustav Stresemann (DVP), zugleich beauftragt mit der Führung der Geschäfte des Auswärtigen Amts,
Vizekanzler und Reichsminister für Wiederaufbau: Robert Schmidt (SPD),
Reichsminister des Innern: Wilhelm Sollmann (SPD),
Reichsminister der Finanzen: Rudolf Hilferding (SPD),
Reichswirtschaftsminister: Hans von Raumer (DVP),
Reichsarbeitsminister: Heinrich Brauns (Zentrum),
Reichsjustizminister: Gustav Radbruch (SPD),
Reichswehrminister: Otto Geßler (DDP),
Reichspostminister: Anton Höfle (Zentrum),
Reichsverkehrsminister: Rudolf Oeser (DDP),
Reichsminister für Ernährung und Landwirtschaft: Hans Luther (parteilos),
Reichsminister für die besetzten Gebiete: Johannes Fuchs (parteilos) mit der Wahrnehmung der Geschäfte am 13.08.1923 beauftragt, Ministerium am 24.08.1923 errichtet.
Literatur
Das Kabinett Stresemann I (13. August – 6. Oktober 1923), in: Akten der Reichskanzlei. Weimarer Republik online, in: www.bundesarchiv.de (Letzter Zugriff am: 15.06.2011).
Empfohlene Zitierweise
Reichsregierung (1923-08-13 – 1923-10-06) Kabinett Stresemann I, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Schlagwort Nr. 18016, URL: www.pacelli-edition.de/Schlagwort/18016. Letzter Zugriff am: 15.06.2024.
Online seit 20.12.2011.
Als PDF anzeigen