Datenschutz Impressum

Karl Kleineidam

* 03. April 1848, ✝ 11. Juni 1924
Fürstbischöflicher Delegat in Berlin 1904-1920
1870 Teilnahme am Deutsch-Französischen Krieg, 1874 Priesterweihe, 1875 Seelsorger in England, 1884 Religionslehrer in Freiwaldau, 1887 Pfarrer in Charlottenburg, 1899 Erzpriester in Naumburg am Queis, 1905-1920 Probst von St. Hedwig in Berlin, 1906 Apostolischer Protonotar und Ehrendomherr von Breslau, 1906-1920 Delegat des Fürstbischofs von Breslau für die Mark Brandenburg und Pommern in Berlin.
Literatur
HINKEL, Sascha, Adolf Kardinal Bertram. Kirchenpolitik im Kaiserreich und der Weimarer Republik (Veröffentlichungen der Kommission für Zeitgeschichte, B 117), Paderborn 2010, S. 296.
KOSCH, Wilhelm, Das katholische Deutschland. Biographisch-Bibliographisches Lexikon, Bd. 2: John-Pfalz, Augsburg 1937, Sp. 2160.
Empfohlene Zitierweise
Karl Kleineidam, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 11041, URL: www.pacelli-edition.de/Biographie/11041. Letzter Zugriff am: 02.04.2020.
Online seit 17.06.2011, letzte Änderung am 29.01.2018
Als PDF anzeigen