Datenschutz Impressum

Franz Xaver Mutz

* 02. Dezember 1854, ✝ 02. Oktober 1925
Generalvikar in Freiburg im Breisgau 1921
Studium der Theologie in Würzburg und Freiburg im Breisgau, 1878 Priesterweihe und Kaplan am Campo Santo Teutonico in Rom sowie Studium des Kirchenrechts ebenda, 1880 Dr. theol. und Vikar in Rastatt, 1882 Kooperator am Freiburger Münster, 1887 Repetitor, 1896-1912 Regens am Freiburger Priesterseminar, 1912 Domkapitular in Freiburg im Breisgau, 1921 Generalvikar, 1921 Domdekan.
Literatur
BRAUN, Karl-Heinz, Mutz, Franz Xaver (1854-1925), in: GATZ, Erwin (Hg.), Die Bischöfe der deutschsprachigen Länder 1785/1803 bis 1945. Ein biographisches Lexikon, Berlin 1983, S. 525 f.
VIAF: 13078865
Empfohlene Zitierweise
Franz Xaver Mutz, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 13003, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/117204811. Letzter Zugriff am: 12.11.2019.
Online seit 14.05.2013, letzte Änderung am 13.06.2014
Als PDF anzeigen