Datenschutz Impressum

Raffaele Merry del Val

* 10. Oktober 1865, ✝ 26. Februar 1930
Kardinalstaatssekretär 1903-1914, Sekretär des Hl.Offiziums 1914-1930
Studium der Theologie und der Philosophie in Ushaw (England), 1885 auf Wunsch Papst Leos XIII. Studium der Theologie, Philosophie und des Kirchenrechts an der Pontificia Academia dei Nobili Ecclesiastici und an der Päpstlichen Universität Gregoriana in Rom, 1886 Dr. phil., 1888 Priesterweihe, 1890 Dr. theol., 1900 Titularerzbischof von Nizäa, 1903 Kardinalpriester und Kardinalstaatssekretär, 1914 Erzpriester von St. Peter im Vatikan und Sekretär des Heiligen Offiziums.
Literatur
FLORES, Albert Cecilio A., Vigilance over rectors. A look into some anti-modernist interventions involving Cardinal Merry del Val, in: WOLF, Hubert/SCHEPERS, Judith (Hg.), "In wilder zügelloser Jagd nach Neuem". 100 Jahre Modernismus und Antimodernismus in der katholischen Kirche (Römische Inquisition und Indexkongregation 12), Paderborn 2009, S. 473-489.
GELMI, Josef, Merry del Val, Raffaele, in: Lexikon für Theologie und Kirche3 7 (1998), Sp. 149.
GROHE, Johannes, Merry del Val, Raffaele, in: Biographisch-Bibliographisches Kirchenlexikon 5 (1993), Sp. 1331-1333, in: www.bbkl.de (Letzter Zugriff am: 11.06.2014).
The Cardinals of the Holy Roman Church. Biographical Dictionary. Merry del Val y Zulueta, Raffaele (1865-1930), in: www2.fiu.edu (Letzter Zugriff am: 02.09.2014).
VIAF: 203808361
Empfohlene Zitierweise
Raffaele Merry del Val, in: 'Kritische Online-Edition der Nuntiaturberichte Eugenio Pacellis (1917-1929)', Biographie Nr. 13009, URL: www.pacelli-edition.de/gnd/116904763. Letzter Zugriff am: 14.11.2019.
Online seit 04.04.2011, letzte Änderung am 29.01.2018
Als PDF anzeigen